Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal aufrufen können.
Wenn Sie keine Änderung der Einstellungen vornehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der piab.com Website zu erhalten.
Lesen Sie mehr


piFLOW® Vakuumförderer mit verschiedenen Vakuumpumpen

Die Suche nach der geeigneten Pumpe für die Vakuumförderung

Datum 01.03.2016

Die Frage nach der geeigneten Pumpe für den Vakuumtransport war schon immer ein brisantes Thema in der Industrie.

Wir vermarkten und vertreiben seit jeher nur mit Druckluft betriebene Pumpen, sogenannte Ejektoren. Alle Förderer wurden eigens zur Verwendung mit unserer speziellen COAX® Ejectortechnologie entwickelt. COAX®-Ejektoren basieren auf der Pneumatiktechnologie und werden mit Druckluft betrieben. Auf COAX®-Technologie basierende Vakuumsysteme bieten dem Anwender einen dreimal größeren Vakuumfluss als konventionelle Systeme, während gleichzeitig der Energieverbrauch deutlich geringer ist. Außerdem ist Druckluft geräuschärmer und erzeugt weniger Wärme als z.B. eine mechanische Pumpe. Obwohl Druckluft neben Wasser, Gas und Elektrizität weithin als viertes Hilfsmittel in der Industrie angesehen wird, steht sie lange nicht immer in ausreichender Menge zur Verfügung. Im Gegensatz zu den anderen drei Hilfsmitteln werden Produktionsbereiche nicht immer über Leitungen oder Rohre mit ausreichend Druckluft versorgt.

Nachdem uns bewusst geworden ist, dass wir bereits seit über 30 Jahren Erfahrungen im Bereich des Pulver- und Granulat Transports mithilfe von Vakuumejektoren der unterschiedlichsten Größen und Leistungen sammeln konnten, kamen wir zu dem Entschluss, unser Fachwissen auf einen größeren Kundenkreis auszuweiten. Wir helfen Kunden mit unserem Fachwissen, Pulver und Granulat von einem Ort zum anderen zu transportieren. Warum sollte nicht der Kunde die Wahl zwischen den verschiedenen Pumpen treffen? Wir möchten, dass mehr Anwender von den Vorteilen unserer  piFLOW®-Fördersysteme profitieren. Daher haben wir uns zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden und eine Pumpentechnologie eingeführt, die sich von unserer bisherigen gravierend unterscheidet.

Wir haben eine alternative und eigentlich konkurrierende Pumpentechnologie für den Betrieb der piFLOW®-Förderer eingeführt. Bei der Auswahl der elektromechanischen Pumpen wurde sorgfältig darauf geachtet, dass ihre Leistung auf die bestehenden Ejektorpumpen abgestimmt ist.

Durch die Einführung von Drehschieberpumpen als Alternative zu Ejektorpumpen für piFLOW®-Fördersysteme werden wir zur zentralen Anlaufstelle für alle Kunden von industriellen Fördersystemen, unabhängig davon, ob sie mit Druckluft versorgt werden oder nicht. Damit beginnt eine interessante Reise, da wir nun in der Lage sind, unser fördertechnisches Fachwissen mehr Kunden als je zuvor anbieten zu können. 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mehr erfahren möchten, dann setzen Sie sich doch Bitte mit uns in Verbindung – wir beraten Sie gerne.

Fredrik Thuman
Development Manager
Tel. +46 8 630 25 00
  Gemeinsam nutzen

Piab AB © 2017 Rechtlicher Hinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns