Feedback

Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

PR visors Somtech

Visiere zum Schutz vor Corona werden bei Somtech jetzt mit Piab-Komponenten gehandelt

Datum 13.05.2020

Um Menschen vor dem Corona-Virus zu schützen und ihnen ein Minimum an Sicherheit bei der Erledigung wichtiger täglicher Aufgaben zu ermöglichen hat Somtech Technologies SL in Valencia, Spanien, die Produktion seiner Visiere vom 3D-Druck auf das Spritzgießen umgestellt. Um sofort nach dem Einrichten der Spritzgussanlage mit der Produktion beginnen zu können, benötigte Somtech Komponenten für den Greifer, die Maschine automatisch entladen, faktisch über Nacht. Das einzige Unternehmen, das in der Lage war ihrer dringenden Anfrage mit den richtigen Teilen nachzukommen, war Piab. Durch die schnelle Lieferung kann Somtech mit sofortiger Wirkung 56.000 Visiere pro Woche herstellen.

Angesichts der anhaltenden Geschwindigkeit der Verbreitung von COVID19-Infektionen sind Technologieunternehmen im Wettlauf um innovative Lösungen, die ebenso schnell bereitgestellt werden können. Eines der Unternehmen im Corona gebeutelten Spanien – Somtech Technologies – hat daher seinen Produktfokus von der Automobil-, Schienenverkehr- und Verpackungsindustrie auf Visiere umgestellt. Um der ständig steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurde die Produktionstechnologie vom 3D-Druck auf das Spritzgießen umgestellt. Normalerweise in Motorradhelmen verwendete Visiere schützen Menschen jetzt als eigenständiges Produkt vor dem Virus, wenn sie in den Supermarkt, in Apotheken oder in Banken gehen müssen, um sich mit Lebensmitteln, Medikamenten und Verbrauchsmaterialien für den Haushalt zu versorgen. Diese Umstellung auf einen Spritzgussprozess war nur möglich, indem gleichzeitig ein automatisiertes Entnahmesystem mit einem geeigneten Greifer, der an dem Roboter angebracht ist, entwickelt wurde.

Mariano Sebastiá Ramirez, Chief Operating Officer (COO) der Somtech Technologies erläutert: „Als wir uns über das Wochenende an alle möglichen Hersteller von Greiferkomponenten wandten, um Bauteile ab der folgenden Woche zu erhalten, machten sich die Piab-Experten sogar an einem Sonntagabend sofort an die Arbeit. Dadurch konnten wir die erforderlichen Teile definieren und die Bestellung bis Montagmorgen fertig stellen. Innerhalb von 48 Stunden erreichten die Piab-Komponenten unser Werk, sodass wir den Prozess sofort hochfahren und mit der Massenproduktion der Visiere beginnen konnten.“

Sergio Luzuriaga, verantwortlicher Gebietsverkaufsleiter von Piab in Spanien ergänzt: "Wir schätzen das Vertrauen von Somtech Technologies sehr und sind bereit, sie bei all ihren Anforderungen zu unterstützen – bei der Bekämpfung von COVID19 und danach in hoffentlich bald normalen Zeiten."

Mit den Akquisitionen von SAS Automation und FEBA Automation in den Jahren 2017 beziehungsweise 2018 bietet Piab mehr als 1.500 Komponenten für die Konstruktion von Endeffektoren an. Ein spezielles Baukasten-System ermöglicht dabei die einfache Zusammenstellung verschiedener Komponenten. Hierzu gehören wartungsarme und langlebige High-End Greifersysteme für punktgenaue Übergaben und Abläufe sowie maßgeschneiderte Roboterhände und pneumatische Schneidzangen sowie komplette Schneidsysteme. Darüber hinaus werden mit Piab Komponenten ausgestattete, vakuumbasierte Automationslösungen zum Greifen und Bewegen unterschiedlichster Produkte angebote. Zu den Kunden gehören führende Unternehmen in der Automobil- und Lebensmittelindustrie sowie in der Metallbearbeitung und im Kunststoffspritzguss.

 

Über Piab

Piab entwickelt intelligente Lösungen für die Fertigungsautomatisierung. Tausende von Endkunden und Maschinenbauer aus der E-Commerce-Logistik, der Lebensmittel-, Pharma- und Automobilbranche sowie aus anderen Zweigen der Fertigungsindustrie erzielen mit unseren Lösungen eine höhere Energieeffizienz und Produktivität und verbessern ihr Arbeitsumfeld. Piab ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit fast 500 Beschäftigten, einem Umsatz in Höhe von 1,3 Milliarden SEK im Jahr 2019 und Tochtergesellschaften sowie Vertriebspartnern in fast 70 Ländern. Piab setzt auf stetige technische Weiterentwicklungen in Automatisierung und Robotik sowie auf wachstumsstarke Kundensegmente und Regionen, um seine Rolle als Weltmarktführer von Greifer- und Handhabungslösungen zu etablieren.

Weitere Informationen

Kajsa Blixth, Vice President Marketing and Communications Manager
Tel: +46 (0) 8 630 25 85
E-mail: kajsa.blixth@piab.com

 

Piab AB © 2020 Datenschutzhinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns