Überspringen

Alles löschen

piFLOW®p – Vakuumförderung für hohe Anforderungen

Die piFLOW®p-Produktreihe ist das vielseitigste und hochwertigste Angebot unter den Vakuumförderern von Piab. Sie sind in den Größen 2, 3, 7, 14, 33 und 56 l erhältlich und können bis zu 15 Tonnen/Stunde fördern. Unabhängig vom Umfang kann ein piFLOW®p eine Vielzahl von Anwendungsbereichen in der Lebensmittel-, Pharma-, Chemie- und additiven Fertigungsindustrie abdecken. Die piFLOW®p-Reihe ist mit einem säurebeständigen Edelstahlgehäuse in Stahlqualität EN 1.4404 ausgestattet und erfüllt die Anforderungen der EG Nr. 1935/2004, EU Nr. 10/2011 sowie der FDA. Je nach Konfiguration kann der piFLOW®p mit einer ATEX-Zertifizierung für Gas und/oder Staub geliefert werden. Der piFLOW®p fördert eine Vielzahl von festen Produkten wie Pulver, Granulate und Partikel. Dazu gehören Nutrazeutika, Hilfsstoffe, Metallpulver, Zucker, Milchpulver, Hefepulver, Getränkemischungen, Käsepulver, Gewürzmischungen, Harz, Kakao, Toner, Getreide, gefriergetrocknete Früchte, Zirkonoxidpulver, Xylit und viele mehr. Die piFLOW®p-Reihe eignet sich für die Förderung von festen Produkten jeder Größe. Die kleineren Vakuumförderer der piFLOW®p-Reihe eignen sich perfekt, wenn nur eine kleine Menge an Pulver zu einer Tablettenpresse befördert werden muss oder wenn der Förderer auf engstem Raum eingesetzt werden muss. Die mittelgroßen Vakuumförderer werden zur Befüllung von Sieben in der additiven Fertigungsindustrie oder zur Befüllung oder Entleerung von Fässern/Beuteln, Mischern usw. verwendet. Für die Befüllung von Reaktoren, Mischern oder das Befüllen/Entleeren von Big Bags sind piFLOW®p-Vakuumförderer mit großer Kapazität erforderlich. Die piFLOW®p-Reihe ist in vier Automatisierungsgraden erhältlich. Die Standardversion bietet alle zuverlässigen und wesentlichen Funktionen der Vakuumförderer. Die BVO (Batch Volume Optimisation / Optimierung des Chargenvolumens) verfügt über einen Niveausensor, der bei dem Erfüllen des wichtigsten Parameters, dem Füllvorgang, hilft und die Einrichtung und den Betrieb des Vakuumförderers einfacher und sicherer macht. Die CCO (Conveyor Cycle Optimisation / Förderzyklusoptimierung) wird mit zwei Niveausensoren betrieben und optimiert die gesamte Charge, was den Bedienungskomfort erhöht. Bei der CCO muss nur die Transportluft manuell eingestellt werden. Autotuning ist eine vollautomatisierte Lösung, die die gesamte Systemeinrichtung optimiert und so den Zeitaufwand bei einem Produktwechsel erheblich verringert. Dank der beiden getrennten Niveausensoren, die der elektrischen Steuereinheit melden wann der Vakuumförderer voll ist und wann er vollständig geleert wurde, ist eine manuelle Einstellung der Förderzeit nicht mehr erforderlich. Die Rohrleitungsentleerung verhindert mögliche Verstopfungen in der Rohrleitung. Die Falschlufteinheit stellt das Verhältnis zwischen Trägerluft und Produkt automatisch ein. Das System nutzt maschinelles Lernen und stellt sich automatisch selbst ein. Dabei berücksichtigt es sogar Umweltfaktoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit und passt sich automatisch an, wenn diese Faktoren variieren. Sowohl CCO als auch Autotuning arbeiten in einem System, das mit der elektrischen Steuereinheit ECU-15 ausgestattet ist, die die geförderten Produkte und Rezepte speichert.

Weiterlesen
  • Produkte 77

Filter
Filter zurücksetzen Filter nach
  • Industrie

Choose your language

Vergleich nicht möglich

Vergleich verschiedener Produkttypen nicht möglich. Möchten Sie die vorhandenen Produkte entfernen?

Feedback senden
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.