Überspringen

Erkennen der Kundenbedürfnisse

Veröffentlicht
Johnny Skagersjö – Senior Application Engineer at Piab

Meine Rolle bei der Produkteinführung des MX-Saugnapfes als Senior Application Engineer bestand im Endabschnitt der Produktentwicklungsphase darin, die Größen der Saugnäpfe in dieser Baureihe festzulegen und an verschiedenen Objekten und Materialien zu testen, um die Eigenschaften der Saugnäpfe in den unterschiedlichen Anwendungsszenarien besser zu verstehen.

Als leitender Anwendungstechniker ist es meine Aufgabe, mich ganz auf die Anwendungsanforderungen und die Kundenerwartungen zu konzentrieren. Durch meine Erfahrung bringe ich diesen Blick von außen sowie meine Erkenntnisse in jedes Projekt ein. In dieser Projektphase war es auch wichtig, das Gesamtpaket des Produktes einschließlich der Befestigungen und anderer möglicher Funktionen zu berücksichtigen sowie zu entscheiden, ob der Saugnapf konfigurierbar und damit einfacher zu kaufen und zu verwenden sein wird. Innerhalb von Piab bin ich einer der Botschafter dieses Produktes mit der Aufgabe, den Wert sowie den Zweck des Saugnapfes zu vermitteln, um unsere Vertriebskollegen umfassend auf ihre Aufgabe vorzubereiten, die Kunden bei der Saugnapfauswahl optimal zu beraten.

Wir haben gesehen, dass das wachsende Segment des E-Commerce einen Saugnapf benötigt, der verschiedene Objekte und Materialien handhaben kann. Dies war ein bislang ein ungenutztes Potenzial, das nun ausgeschöpft wird, um die Entwicklung der logistischen Lieferketten weiter zu unterstützen. Die Vakuumtechnologie ist eine optimale und natürliche Lösung für die Handhabung einer Vielzahl von Produkten. Daher bestand unser Ansatz darin, eher einen allgemeineren als einen produktspezifischen Saugnapf zu entwickeln. Durch die piGRIP®-Saugnäpfe haben wir umfangreiche Erfahrungen in der Handhabung von Beuteln, Pappe sowie bei der Konfigurierbarkeit gesammelt. Diese Erkenntnisse führten zur Entwicklung verschiedenster Formen und Befestigungen, die einen noch flexibleren MX-Saugnapf ermöglichten, um ihn an die unterschiedlichen Anforderungen im E-Commerce-Bereich anzupassen. Durch den MX-Saugnapf haben wir die Chance genutzt an der Spitze dieses Marktsegments zu stehen. Dieser fantastische Saugnapf erfüllt die verschiedenen Anforderungen, wie die Handhabung von schweren und großen, aber auch kleinen, zerbrechlichen Objekten sowie die Handhabung von durchlässigen Verpackungen.

In diesem Jahr werden einige interessante Produkte auf den Markt gebracht, darunter 22 neue Saugnäpfe und piSAFE® für die Automobilindustrie. Die Entwicklung dieser Produktlinien sowie der MX-Saugnapfbaureihe basiert auf unserem technischen Know-how und den detaillierten Kundenerkenntnissen. Das ist für mich der Piab-Weg. Wir entwickeln Produkte, die wirklich benötigt werden – auch wenn die Kunden dies manchmal nicht explizit ausdrücken. Wir analysieren die verschiedenen Branchen und versuchen, die Lücken in der Handhabungstechnologie zu schließen, um unsere Kunden so bei ihrem täglichen Erfolg zu unterstützen. Wir haben diesen Weg eingeschlagen und entwickeln uns weiter. Für mich ist unser Jubiläumsjahr der Höhepunkt unserer bisherigen Entwicklungen.

Als Teil von Piab habe ich in den letzten 20 Jahren den Übergang von einem eher kleinen Unternehmen zu einem Marktführer mit einem großen Wertbeitrag in vielen Branchen erlebt. Wenn wir nicht sicherstellen, dass unsere Produkte ihre Aufgabe erfüllen, werden die Produktlinien der Kunden eingestellt. Das ist eine große Verantwortung. Piab übernahm die Rolle als Game Changer. Wir helfen unseren Kunden täglich dabei, ihre Abläufe zu optimieren, – und das fühlt sich einfach gut an.

Mein erstes Jahr bei Piab arbeitete ich als Konstrukteur in der Forschung und Entwicklung und stellte ein Produkt für unser Unternehmen fertig, das ursprünglich als Prüfungsarbeit für mich und meine Kollegen an der Universität begonnen hatte. Während dieser ersten Phase wuchs meine Begeisterung für das Verständnis von Automatisierungsanwendungen und Kundenbedürfnissen erheblich. Mir wurde langsam klar, dass sich meine Fähigkeiten bei Piab mehr zu einer Mischung aus technischem Wissen über unsere Produkte, den Anwendungen, zu denen sie passen, sowie dem Wissen um den tatsächlichen Kundenbedarf entwickelten. Obwohl es so aussieht, als hätte eine digitale und elektronische Revolution begonnen, wird Druckluft stets als Quelle zur Erzeugung von Vakuum dienen. Auch wenn die technologische Entwicklung noch in den Kinderschuhen steckt, ist sie bereits sehr weit fortgeschritten und wird weiterhin aufgrund ihrer Einfachheit und Steuerbarkeit verwendet, um großartige Vakuumlösungen für herausfordernde Anwendungen bereitzustellen. Deshalb ist es nach all den Jahren immer noch so aufregend, für Piab zu arbeiten.

Johnny Skagersjö Johnny Skagersjö Senior Application Engineer
Vacuum Automation
Artikel teilen

Choose your language

Vergleich nicht möglich

Vergleich verschiedener Produkttypen nicht möglich. Möchten Sie die vorhandenen Produkte entfernen?

Feedback senden