Feedback

Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

piFLOW®t inklusive piGENTLE™

Zukunftssicheres Fördersystem zum schonenden aber effizienten Transport von unterschiedlichen Tabletten

Hintergrund

Piab arbeitet bereits seit vielen Jahren mit einem OEM von Kapselfüllmaschinen aus Italien zusammen.

Der in den USA ansässige Endkunde des OEMs hatte ein neues Medikament, das aus einer mit Pulver und einer kleinen Aspirintablette gefüllten Kapsel bestand. Der Kunde benötigte ein automatisches Fördersystem zum Befüllen der Kapselfüllmaschine mit Pulver und Tabletten.  Da Piab der bevorzugte Lieferant des Maschinenherstellers ist, wurden wir bereits sehr früh in das Projekt einbezogen. Dank unserer langjährigen geschäftlichen Beziehungen wusste der OEM, dass wir das nötige Fachwissen zum Fördern von Produkten besitzen und war daher zuversichtlich, dass wir das Problem lösen würden.

Laut Kundenanforderung müssen 100.000 Tabletten pro Stunde (bei einem Gewicht von 105 mg pro Tablette) über eine Distanz von 5 Metern gefördert werden, ohne die Tabletten zu beschädigen (ansonsten funktioniert das Dosiersystem nicht mehr).

Lösung

Wir machten einen Versuch mit dem piFLOW®p und piFLOW®t, und es stellte sich sehr schnell heraus, dass der piFLOW®t mit piGENTLE® allen anderen Technologien, die bisher verwendet wurden, bei weitem überlegen ist.  Wir machten einen weiteren Versuch mit piFLOW®t, aber ohne piGENTLE®. Auch hier stellte sich heraus, dass das System mit piGENTLE® deutlich zuverlässiger ist. Ohne piGENTLE® blieben die Tabletten im Schlauch stecken. Erhöhte man daraufhin den Förderdruck, war die Geschwindigkeit zu hoch und die Tabletten wurden beschädigt. 

Die Hinzunahme von piGENTLE® machte einen großen Unterschied, da die Geschwindigkeit der Tabletten nun geregelt wurde, ohne sie dabei zu beschädigen. Und das war die Lösung. Ohne piGENTLE® war es viel zu schwierig, den Förderdruck für ein optimales Förderergebnis zu optimieren.  

Ergebnis

Im Laufe der Versuche konnten wir feststellen, dass wir mit piFLOW®t inklusive piGENTLE® hervorragende Resultate erzielen können. Der OEM lieferte das Zubehör direkt an den Endkunden in den USA, da aufgrund der Versuchsergebnisse ein einwandfreies Funktionieren garantiert werden konnte.

Der Endkunde konnte den Förderer innerhalb kürzester Zeit aufbauen und sozusagen als Plug-and-Play-Einheit in Betrieb nehmen.

Der größte Gewinn für den Endkunden besteht darin, ein Gerät zu haben, das ihre Anforderungen erfüllt, Ausschuss auf ein Minimum reduziert und die Produktivität innerhalb des Werks erhöht. Außerdem hat der Kunde die Gewissheit, ein zukunftssicheres Gerät gekauft zu haben, mit dem keine Feineinstellungen des Förderers mehr erforderlich sind, auch wenn sich die Härte der Tabletten ändert. Mit piGENTLE® kann stets garantiert werden, dass sie ein optimales System für alle Tabletten haben, die sie gerade produzieren. 

Piab AB © 2018 Datenschutzhinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns