Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal aufrufen können.
Wenn Sie keine Änderung der Einstellungen vornehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der piab.com Website zu erhalten.
Lesen Sie mehr


Piab piFLOW®i Vakuumförderer

Übermäßige Stillstandszeiten verhelfen dem piFLOW® Vakuumförderer zu einer Chance


Hintergrund

Urnex Brands aus New York, USA suchte nach einer neuen effektiven Methode, um Pulver in ihre Tabellenpresse zu fördern. Sie beschlossen verstärkt auf pneumatisch betriebene Vakuumförderer zu setzen, da bei ihren aktuellen mechanischen Schneckenförderern unerwartete Probleme auftraten. Der Kunde bewegt Schüttgut wie Zitronensäure oderSoda-Asche-Pulver über eine flexible Förderschnecke zu einem vertikalen F/F/S Verpackungsmaschinen-Trichter. Urnex Brands fördert verschiedene Produkte, die nicht miteinander in Kontakt kommen dürfen. Die Ausfallzeit durch die Reinigung der mechanischen Förderschnecke war ein wichtiges Thema, da dafür eine zusätzliche Arbeitskraft erforderlich war. Man versuchte die Gesamtausfallzeit zu reduzieren sowie die Produktion am Laufen zu halten. Die Stillstandszeit für die Reinigung dauerte bis zu drei Stunden und war gleichzusetzen mit 600 Verpackungseinheiten. Es waren drei Schneckenförder im Einsatz. Die Fördermenge betrug 1,200 Pfund (544 kg) in der Stunde.

Lösung

Urnex Brands hat für Tests etwas Probematerial an Piab nach Hingham geschickt. Anfängliche Bedenken gab es bezüglich der Trennung von gemischtem Pulver. Deshalb wurde das Produkt in Hingham, Massachusetts zuerst gefördert und anschließend wurden von Piab Proben gesammelt. Auf Grund des Tests stellte man fest, dass der Piab piFLOW®i (industrial) am Besten für einen 30-Tage-Test beim Kunden geeignet war.

Ergebnis

Die guten Ergebnisse bei diesem Dauertest führten zum Kauf der Testeinheit. Piab sicherte sich diesen Sieg aufgrund der Einfachheit und Wirtschaftlichkeit des Vakuumförderers. Der Piab piFLOWi® ermöglicht geringe Stillstzandszeiten (von 2-3 Stunden auf eine Stunde oder auf 192 Verpackungseinheiten, im Gegensatz zum Schneckenförderer mit 576 Packungen). Er ist im Vergleich zu den Schnecken- oder anderen pneumatischen Förderern sehr kostengünstig. Die zusätzlichen Arbeiter, die benötigt wurden um die Schnecke zu reinigen, konnten nun andere Aufgaben erledigen. Die Kosteneinsparung durch den Einsatz von Piab Förderern liegt bei über $30,000 (€ 21,800). Nach ein paar Monaten in der Produktion, wurden drei zusätzliche Einheiten erworben.

Piab AB © 2017 Rechtlicher Hinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns