Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal aufrufen können.
Wenn Sie keine Änderung der Einstellungen vornehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der piab.com Website zu erhalten.
Lesen Sie mehr


Kaffeebohnen

Ein großer globaler Kaffee- und Tee-Produzent verbessert die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter und erhöht die Produktivität

Hintergrund

Ein großer globaler Tee- und Kaffee-Produzent, aktiv in über 80 Ländern, wollte Kaffee aus einer Mühle zu einem Sieb befördern. Bei jedem Stopp der Mühle musste eine große Menge Kaffee wieder zurück gefördert werden. Die Mitarbeiter mussten den Kaffee über eine Höhe von drei Etagen tragen. Das war mühsam und kostete viel Zeit, da die Säcke sehr schwer waren. Die Entfernung vom Mühlenauslauf bis zum Sieb beträgt 9 Meter in der vertikalen und 5 Meter in der horizontalen.

Lösung

Der erste Schritt bestand darin, einen Vakuumförderer piFLOW®p pro Mühle zu installieren. Zu dieser Zeit hatte das Unternehmen nur eine Sorte Kaffee. Als das Geschäft wuchs, wurde in jeder Mühle eine weitere Sorte Kaffee gemahlen und es wurden dann bei jedem Sieb zwei Vakuumförderer eingesetzt, im Gegensatz zu einem Förder pro Produkt und Sieb.

Für diese Anwendung sind zwei piFLOW®p mit der folgenden Konfiguration: P.VC2.P4.38.7.F.EP.QSS.0.FR im Einsatz.

Die Gesamtanlage besteht zusätzlich aus einer piPREMIUM 400 Vakuumpumpe, einer Pumpen-Wandhalterung, zwei Quetschventilen DN 50, einem Vortex-Ventil (Sonder Umstellventil, zwei Wege) sowie einer Absendestation zur Produktaufnahme.

Ergebnis

Durch die Lösung von Piab läuft der Prozess wesentlich besser und der Kunde konnte die Produktivität steigern, d.h. weniger Stillstandzeiten. Die Mitarbeiter können effizienter arbeiten, da das Tragen der schweren Säcke in die dritte Etage entfällt.

Piab AB © 2017 Rechtlicher Hinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns