Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal aufrufen können.
Wenn Sie keine Änderung der Einstellungen vornehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der piab.com Website zu erhalten.
Lesen Sie mehr

Piab
Wählen Sie Ihr Land oder Ihre Region:
United Kingdom / Deutsch
Choose a region americas europe asia
americas europe asia

Middle East Europe / Africa

Americas

Asia / Australia

    Languages
      • Americas
      • Europe
      • Asia
      • North America
      • South America
      • Other..
      • France
      • Germany
      • Italy
      • Poland
      • Russia
      • Spain
      • Sweden
      • Switzerland
      • United Kingdom
      • Other..
      • China
      • India
      • Japan
      • Singapore
      • South Korea
      • Other..
      MechTek Engineering

      Batteriehersteller verschafft sich mit Piab Vakuumejektoren einen Vorsprung

      Hintergrund

      Die MechTek Engineering Consultancy Ltd ist ein Spezialmaschinenbauunternehmen mit einer hohen Design-, Projekt- und Direktservice-Kompetenz.  Ein kürzlich durchgeführtes Projekt war die Konstruktion und der Aufbau einer kompletten Produktionslinie für die Herstellung von industriellen Notstrom-Batterien. Es können auf der gleichen Produktionsline verschiedene Größen und Ausführungen hergestellt werden. Dies bedeutet, dass die Linie verschiedene Batteriepole per Roboter Pick and place Anwendungen in Kombination mit einem Vakuumejektor ohne Umrüstung handhaben muss, um einen Produktionsstillstand zu vermeiden. Das wird auch durch die Variationen in der Größe und Ausführung der Batteriepole vorgegeben.

      Es sollten 6 Pole auf einmal gehandhabt werden. Die Greifer waren Metallröhrchen, die über die dünneren Enden der Pole passten und sie so von einer Platte anheben konnten. Der Vakuumejektor muss mit der Leckage, die um die Pole herum entsteht zurecht kommen und stark genug sein, um die Pole in die Metallröhrchen zu ziehen, ohne dass dabei die anderen Pole durch einen verpassten Hebevorgang beeinträchtigt werden. Weitere Faktoren für die Notwendigkeit eines sehr leichten und kompakten Vakuumejektor waren, dass der Ejektor die Roboterbewegungen nicht einschränkt sowie die Möglichkeit einer einfachen Wartung auch durch unerfahrene Bediener bietet. 

      Lösung

      Piabs energieeffiziente COAX® Vakuumejektor Technologie ist eine federleichte Möglichkeit, um Vakuum zu erzeugen und war ideal für diese Anwendung.  Es wurde der Aluminum Cartridge Halter verwendet, um die Montage und den Anschluss des ausgewählten MIDI Si32-3 COAX® Cartridges zu erleichtern. Es wurden Si Cartridges verwendet die einen höhreren Vakuumfluss ermöglichen, da um die Batteriepole eine höhere Leckage entsteht, die entsprechend kompensiert werden muss.

      Ergebnis

      Die Piab Lösung funtioniert perfekt. Durch die dezentrale Vakuumerzeugung für jeden Batteriepol entstehen keine negativen Auswirkungen, selbst bei einem verpassten Hebevorgang. Der Druckluftverbauch wurde minimiert, da die Vakuumejektoren mit Hilfe eines Magnetventils nur bei Bedarf eingeschaltet werden können. Die Wartung ist ein Kinderspiel, da auch unerfahrene Bediener die COAX® Cartridges für die Inspektion leicht auswechseln könnenDas Design der Vakuumejektoren führt zu einer hohen Staubtoleranz und die leichte Bauweise ermöglicht eine Positionierung direkt am Roboterkopf. Die Montage nahe am Saugpunkt erhöht wiederum den Durchsatz der Maschine.  “Es funktioniert absolut fabelhaft” sagt – Patrick Brown – Mechtek Engineering Consultancy Ltd.

      Erstellen Sie sich einen kostenfreien Zugang für den Zugriff auf folgende Inhalte:

      • CAD Dateien
      • Produktverfügbarkeit
      • Anforderung von Angeboten
      • White paper
      • Newsletter
      Ja, bitte!
      Mein Piab
      Neueste Aktivitäten
      Produkt Vergleich

      Piab AB © 2016 Rechtlicher Hinweis

      Folgen Sie uns

      Kontaktieren Sie uns