Feedback

Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Befestigung M5 Innengewinde, mit Drossel-Rückschlagventil, 3251001

10371

Artikelnr. 3251001

Die Produktabbildung kann vom tatsächlichen Produkt abweichen.

  • Für Saugnäpfe:B20, B20MF, BL20-2, D20-2, F20, F20MF, U20, F25, FC20P, FC25P, D30-2, F30-2, U30
Metrisch   Imperial
Allgemein
Max. Leckagefluss 0,06 Nl/s
Material PUR, Al
Temperatur 0 – 80 °C
Valve restriction 0,7 mm
Gewicht 3 g
Befestigung
Anschlußgewinde M5
Befestigungsart Innengewinde
Befestigungstyp M-Gewinde
Befestigungsoptionen Drossel-Rückschlagventil

Maßzeichnungen

Bitte loggen Sie sich ein oder Registrieren um die techn. Zeichnung zu sehen.

Support
CAD-Datei
Bitte Desktop Ansicht um die CAD Dateien herunter zu laden.
Datenblätter
Bedienungsanleitungen (1)
Broschüren (1)
Zertifikate (2)
White papers (1)
Training (4)
    • Saugnäpfe

      • Ich habe eine sich verändernde Anzahl von zu hebenden Objekten - wie kann ich sicherstellen, dass keines davon herunterfällt und auch nicht zu viel Energie verbraucht wird? Wie kann man dieses System optimieren?
        • Alle Saugnäpfe die nicht in direktem Kontakt mit dem Objekt (offen) stehen, saugen eine Menge Luft ein und erfordern dadurch eine größere Pumpe als notwendig. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Ventilen in den Saugnäpfen, wie das piSAVE sense, sind die Saugnäpfe normalerweise geschlossen, bis sie in den Kontakt mit dem zu handhabenden Objekt kommen. Es werden nur die Ventile der Sauger geöffnet, die am jeweiligen Hubzyklus beteiligt sind. Bitte schauen Sie sich das piSAVE sense Video an.

      • Was ist DURAFLEX®?
        • DURAFLEX® ist ein patentiertes Material, speziell entwickelt, um die Elastizität von Gummi und die Verschleißfestigkeit von Polyurethan zu vereinen. Das DURAFLEX® Material ist abdruckfrei.

      • Wie erfahre ich, welche Hubkräfte benötigt werden?
        • Es hängt von dem Gewicht des Produktes, das angehoben werden soll ab und davon, wie viele Saugnäpfe für das Objekt verwendet werden können. Ermitteln Sie das Gewicht, das pro Saugnapf angehoben wird. Wenn Sie dieses Gewicht mit der Schwerkraft (g=9,81) multiplizieren, erhalten Sie die benötigte Hubkraft in Newton (N).

      • Wie geht man bei der Saugnapfauswahl vor?
        • Wir empfehlen mit einer Anwendungsliste zu beginnen, um dann die passenden Produkte für die verschiedenen Anwendungen zu suchen. Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, unsere Partner zu kontaktieren, um die optimale Lösung zu finden.

      • Wie sollten Saugnäpfe von Piab gelagert werden?

    Piab AB © 2018 Datenschutzhinweis

    Folgen Sie uns

    Kontaktieren Sie uns