Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal aufrufen können.
Wenn Sie keine Änderung der Einstellungen vornehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der piab.com Website zu erhalten.
Lesen Sie mehr

Piab

piGENTLE™

piGENTLE™ ein Quantensprung in der Tablettenförderung

Datum 01.02.2016

piGENTLE™ passt den Saugluftstrom an die Tabletten an und gewährleistet deren schonenden pneumatischen Transport.

Täby, Sweden – Die Technologie der angepassten Fördergeschwindigkeit (zum Patent angemeldet) ist für den neuen Tablettenförderer von Piab der Schlüssel zum Erfolg. Die piGENTLE™ Technologie bildet das Herzstück des piFLOW®t Förderers, des ersten Tablettenförderers der Branche und verspricht eine Revolution des automatischen Transports hauptsächlich von empfindlichen Tabletten in der Pharmaindustrie. piGENTLE™ passt die Fördergeschwindigkeit an die individuellen Produkte an und schützt Tabletten vor Beschädigungen und Abplatzungen.

"Das Geheimnis des schonenden Vakuumtransports liegt in der kontrolliert niedrigen und konstanten Geschwindigkeit beim Transport der Tabletten von einem Ort zum anderen. Die piGENTLE™-Technologie wurde speziell für den kontinuierlichen und schonenden Tablettenfluss im kompletten Fördersystem entwickelt", erklärt Jarno Tahvanainen, Vizepräsident des Geschäftsbereichs Material Handling bei Piab.

Die piGENTLE™-Technologie, die den Speisedruck zur Ejektorpumpe durch Abtasten des Vakuumniveaus im System reguliert, ist zum Patent angemeldet. Mit zunehmender Tablettenmenge in der Förderleitung nimmt das Vakuumniveau zu und löst eine Erhöhung des Speisedrucks aus. Die piGENTLE™-Technologie reguliert den Speisedruck zwischen 2 und 6 bar.

Aufgrund des zu Beginn niedrigen Vakuumniveaus werden die Tabletten mit geringer Geschwindigkeit aufgenommen. Der Anfangsdruck kann manuell auf Größe, Form und Gewicht der speziellen Produkte eingestellt werden. Die piFLOW®t/piGENTLE™-Technologie wurde in der Testeinrichtung von Piab in Täby, Schweden, eingehend getestet. Es wurden für die verschiedenen pharmazeutischen Tabletten und Kapseln hervorragende Ergebnisse erzielt.

Der piFLOW®t ergänzt die beliebte und hochwertige Palette der piFLOW®-Förderer für Pulver und Schüttgut von Piab. Die piFLOW® Baureihe wurde speziell für die strengen Anforderungen hinsichtlich der Betriebssicherheit und Hygiene innerhalb der Pharmaindustrie (piFLOW®p), der Lebensmittelindustrie (piFLOW®f) und der chemischen Industrie (piFLOW®i) entwickelt.

Über Piab

1951 gegründet entwirft Piab innovative Vakuumlösungen, welche die Energie-Effizienz, Produktivität und Arbeitsumgebungen von Vakuum-Nutzern auf der ganzen Welt verbessern. Als zuverlässiger Partner für viele der größten Hersteller der Welt entwickelt und fertigt Piab eine komplette Baureihe von Vakuumejektoren, Saugnäpfen, Vakuumförderern und Vakuumzubehör für eine Vielzahl automatisierter Materialfluss- und Fabrikautomations-Prozesse. Piab nutzt die COAX® Technologie, eine völlig neue Dimension in der Vakuumtechnik, in vielen seiner Originalprodukte und Lösungen. COAX® Cartridges sind kleiner, energiesparender und zuverlässiger als konventionelle Ejektoren und können auch direkt in eine Maschine integriert werden. Dies ermöglicht die Konstruktion eines flexiblen und modularen Vakuumsystems. Piab ist eine weltweite Organisation mit Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in mehr als 70 Ländern. Der Hauptsitz befindet sich in Schweden.

Weitere Informationen

Häla El Sheemy Washbrook, Vice President Marketing and Communications Manager
Tel: +46 (0) 8 630 25 74
E-mail: hala.e.washbrook@piab.com

Piab AB © 2017 Rechtlicher Hinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns