Feedback

Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

piFLOW®p-Förderer von Piab mit WIP-Sprühdüsen

WIP hält Staub in piFLOW®p-Vakuumförderern zurück

Datum 24.10.2018

Die Wet-In-Place-Funktion (WIP) verhindert, dass schädlicher Staub aus den Lebensmittel- / Pharma-Förderern von Piab austritt.

Täby, Schweden – Mit WIP-Sprühdüsen ausgestattet, sorgen die beliebten piFLOW®p-Vakuumförderer von Piab für ein sichereres Arbeitsumfeld in Lebensmittel- und pharmazeutischen Verarbeitungsanlagen. Die Wet-in-Place-Funktion (WIP) steht für die Integration in neue und bestehende piFLOW®p-Fördersysteme zur Verfügung.

Das mit den WIP-Düsen gesprühte Wasser benetzt jeglichen Staub von Nahrungsmitteln oder pharmazeutischen Materialien in den Förderern und verhindert, dass dieser in die Luft entweicht, wo er während der Wartungs- oder Reinigungsvorgänge vom Verarbeitungspersonal eingeatmet werden kann. Durch das Benetzen potenziell schädlicher Materialreste vor dem Öffnen des Geräts zum Reinigen stellen die Sprühdüsen sicher, dass der Staub am Boden bleibt, bis er während des WIP-Sprühvorgangs sicher entfernt werden kann oder die Vorreinigung weggespült wird.

Für maximale Leistung und Abdeckung und um sicherzustellen, dass so viel Material wie möglich so schnell wie möglich erfasst wird, sind drei Sprühdüsen an jedem Förderer angebracht. Das konfigurierbare Design des piFLOW®p-Förderers ermöglicht auch die einfache Nachrüstung von WIP-Einheiten einschließlich zusätzlicher Luftfilter in vorhandene Fördersysteme. Die sterilen Ultra-Low-Penetration-Air-Filter (ULPA, Klasse U15-17) von Piab bieten eine bessere Filterung als HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air) und werden als Standardzubehör für piFLOW®p angeboten.

Um Kunden eine optimale WIP-Leistung für spezifische Anwendungen zu ermöglichen, werden zwei optionale WIP-Modulpositionen - eine direkt unter dem mittleren Abschnitt des Förderers und eine unterhalb des unteren Ventils des Förderers - zusätzlich zu der Standardposition oben auf dem Förderer angeboten. Optionale Einlassventile können auch an jeder Seite installiert werden.

Der piFLOW®p Förderer für Pulver und Schüttgüter ist auf die hohen Anforderungen an Betriebssicherheit und Hygiene in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie abgestimmt. Die Piab-Förderer werden aus Materialien hergestellt, die den US-amerikanischen FDA- und EU-Richtlinien 1935/2004 entsprechen. Sie können große Mengen an Pulver / Schüttgut sicher transportieren. Die fortschrittliche Technologie garantiert eine trennungsfreie Förderung. Um die Sicherheit des Verarbeitungspersonals zu maximieren, ist piFLOW®p in ATEX-zugelassenen Ausführungen erhältlich, bei denen alle Kunststoff- oder Gummiteile einschließlich Filter und Dichtungen aus antistatischem Nitril-Butadien-Kautschuk (NBR) bestehen).

 

Über Piab

Piab entwickelt intelligente Lösungen für die Fertigungsautomatisierung. Tausende von Endkunden und Maschinenbauern aus der E-Commerce-Logistik, aus der Lebensmittel-, Pharma- und Automobilbranche sowie aus anderen Zweigen der Fertigungsindustrie erzielen mit unseren Lösungen eine höhere Energieeffizienz und Produktivität und verbessern ihr Arbeitsumfeld. Piab ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit 430 Beschäftigten, einem Umsatz in Höhe von 1 Milliarde SEK im Jahr 2017 und Tochtergesellschaften sowie Vertriebspartnern in fast 70 Ländern. Piab möchte sich als weltweit führender Anbieter für Greifer- und Handhabungslösungen etablieren und setzt zur Verwirklichung dieser Vision auf stetige technische Weiterentwicklungen in Automatisierung und Robotik sowie auf wachstumsstarke Kundensegmente und Regionen.

Weitere Informationen

Andrea Bodenhagen, Marketing Director Europe 
Tel: +49 6033 7960-0
E-mail: andrea.bodenhagen@piab.com

Piab AB © 2018 Datenschutzhinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns