Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal aufrufen können.
Wenn Sie keine Änderung der Einstellungen vornehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der piab.com Website zu erhalten.
Lesen Sie mehr


Vakuumejektor piCOMPACT®23 Self-Adhesion Control (SAC)

Patentierte Luftstöße verhindern die Selbsthaftung

Datum 20.07.2016

Die zusätzliche Steuerungsfunktion im Vakuumejektor piCOMPACT®23 stoppt die lästige und unerwünschte Selbsthaftung.

Täby, Schweden – Piab, das eine neue Steuerungsfunktion als optional erhältliche Zusatzfunktion für seine Premium-All-in-one-Vakuumejektorplattform piCOMPACT®23 einführt, bietet seinen Kunden damit eine Lösung für das Problem der Selbsthaftung.

Die patentierte Self-Adhesion Control-Funktion (SAC) ist eine von zahlreichen optionalen Funktionen, um die der piCOMPACT®23 kürzlich erweitert wurde.

Die Selbsthaftung, ein lästiges und allgemein verbreitetes Problem, das sich sowohl auf Roboter als auch auf manuelle Hebevorrichtungen, insbesondere während der Erstpositionierung von Saugnäpfen, auswirkt, erhöht das Risiko, dass Objekte wie Glas- oder Metallplatten aus Versehen fallen gelassen werden, was zu katastrophalen Schäden an Produkten oder Verletzungen des Bedienungspersonals führen kann.

"Ein Vakuum kann in Saugnäpfen entstehen, wenn diese durch das Gewicht einer Hebevorrichtung zusammengedrückt werden, auch noch bevor der Ejektor eingeschaltet wird. Dies kann beispielsweise passieren, wenn die Saugnäpfe auf ergonomischen Hubgeräten auf einem Objekt positioniert werden", erklärt Joseph Karbassi, Vice President der Automation Division von Piab.

Die einzigartige SAC-Funktion von Piab erkennt und eliminiert auf intelligente Weise das Vakuum, das bei einer nicht aktivierten piCOMPACT®23 in den Saugnäpfen entsteht. Es werden automatisch kurze Luftimpulse abgegeben, mit denen der Aufbau eines derartigen unerwünschten Vakuums verhindert wird. Sofern dem Vakuum nicht entgegengewirkt wird, kann es zu einer Selbsthaftung an Objekten kommen.

"Durch die mögliche Einbindung einer Self-Adhesion Control in Ejektorsysteme können sich unsere Kunden sicher sein, dass ihre Systeme jederzeit reibungslos und sicher arbeiten. Die SAC-Funktion ist dem piCOMPACT®23 vorbehalten und ist eine der umfangreichen Funktionen, die die bestmögliche Leistung für jede Anwendung versprechen", so Josef Karbassi.

Der piCOMPACT®23 ist eine stapelbare All-in-one-Ejektorplattform. Maximal vier Einheiten können dieselben Verteiler- und Pneumatikanschlüsse nutzen, wie die gemeinsame Druckzufuhr und die Abluft. Ein getrennter Einheitenaufbau, bei dem der Ejektor von der Steuereinheit abgetrennt ist, bietet zusätzliche Flexibilität, insbesondere bei engen Platzverhältnissen oder zur Minimierung des von Roboterarmen zu tragenden Gewichts.

Über Piab

1951 gegründet entwirft Piab innovative Vakuumlösungen, welche die Energie-Effizienz, Produktivität und Arbeitsumgebungen von Vakuum-Nutzern auf der ganzen Welt verbessern. Als zuverlässiger Partner für viele der größten Hersteller der Welt entwickelt und fertigt Piab eine komplette Baureihe von Vakuumejektoren, Saugnäpfen, Vakuumförderern und Vakuumzubehör für eine Vielzahl automatisierter Materialfluss- und Fabrikautomations-Prozesse.  Piab nutzt die COAX® Technologie, eine völlig neue Dimension in der Vakuumtechnik, in vielen seiner Originalprodukte und Lösungen. COAX® Cartridges sind kleiner, energiesparender und zuverlässiger als konventionelle Ejektoren und können auch direkt in eine Maschine integriert werden. Dies ermöglicht die Konstruktion eines flexiblen und modularen Vakuumsystems. Piab ist eine weltweit agierende Organisation mit Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in mehr als 70 Ländern. Der Hauptsitz befindet sich in Schweden.

Weitere Informationen

Häla El Sheemy Washbrook, Vice President Marketing and Communications Manager
Tel: +46 (0) 8 630 25 74
E-mail: hala.e.washbrook@piab.com

Piab AB © 2017 Rechtlicher Hinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns