Feedback

Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Clevere Produktion mit Vakuumtechnik

PIAB Vakuumsysteme in der Industrie 4.0

Datum 12.09.2017

Erweiterte Big-Data-Analyse-Tools für eine verbesserte Produktivität sind der nächste Schritt für piCOMPACT®

Täby, Sweden – Mit der vierten industriellen Revolution will PIAB seine Lösungen für die Vakuumtechnologie weiter ausbauen und stellt dafür intelligente Sensordaten für Cloud-basierte Big-Data-Tools für die vorausschauende Analyse und Simulation bereit. Solche hochvernetzten Dienste werden die Basis für das Industrial Internet of Things (IIoT) bilden, das die Smart Factories des Industrie 4.0 Zeitalters untermauern wird. Die Industrie 4.0 beruht auf vier wesentlichen Prinzipien, nämlich Interoperabilität, Informationstransparenz, technische Unterstützung und dezentralisierte Entscheidungen, und soll die Energieeffizienz und Produktivität optimieren.

PIABs Premium-All-In-One-Vakuumejektoren piCOMPACT®23 und piCOMPACT®10X ermöglichen bereits integrierte Intelligenz mit selbstoptimierenden Funktionen. Der Vakuumejektor ist mit der generischen und feldbusunabhängigen Eingangs- / Ausgangstechnologie IO-Link verfügbar und bietet Sensordatenausgabe und Stellgliedkommunikation für verteilte Echtzeit-Prozessleitsysteme.

„Es ist jedoch an der Zeit, die Dinge auf die nächste Ebene zu bringen. Kommunikationsverbindungen, Feldbusse und PLCs (Progammable Logic Controllers) repräsentieren die grundlegende Prozesskontrollebene. Genau wie mit dem IoT (Internet of Things) für intelligente Verbraucherprodukte müssen wir zur Unterstützung der Tools für die Verarbeitung von großen Datenmengen eine weitere Serviceebene an Sensordaten hinzufügen. Skalierbare Daten- und Analysesysteme ermöglichen die schnelle und effektive Bewältigung von großen Datenmengen und schaffen so intelligente Daten", erklärt Josef Karbassi, Vice President der Automationsabteilung bei Piab.

Eine separate Kommunikationsebene, direkt von Sensoren und Komponenten wie piCOMPACT®, wird benötigt, um eine Verbindung zur "Cloud" zu bieten. So kann der bedarfsgerechte Zugriff auf große Mengen an wertvollen Daten ermöglicht werden, worauf unsere piCOMPACT® Vakuumpumpen vorbereitet werden. Die intelligenten Ausgangsdaten dienen zur Unterstützung der Anwender und können zur Automatisierung oder Beschleunigung von Entscheidungen hinsichtlich Wartung, Leistungsanpassungen und Qualität verwendet werden, und um autonome Funktionen von Komponenten wie zum Beispiel piCOMPACT® von PIAB fein einzustellen.

Über Piab

Piab wurde 1951 gegründet und entwickelt innovative Vakuumlösungen, welche die Energie-Effizienz, Produktivität und Arbeitsumgebungen von Vakuum-Nutzern auf der ganzen Welt verbessern. Als zuverlässiger Partner für viele der größten Hersteller der Welt entwickelt und fertigt Piab eine komplette Baureihe von Vakuumejektoren, Saugnäpfen, Vakuumförderern und Vakuumzubehör für eine Vielzahl automatisierter Materialfluss- und Fabrikautomationsprozesse. Piab nutzt die COAX® Technologie, eine völlig neue Dimension in der Vakuumtechnik, in vielen seiner Originalprodukte und Lösungen. COAX® Cartridges sind kleiner, energiesparender und zuverlässiger als konventionelle Ejektoren und können auch direkt in eine Maschine integriert werden. Dies ermöglicht die Konstruktion eines flexiblen und modularen Vakuumsystems. 2016 tätigte Piab mit der Übernahme von Kenos® und Vaculex zwei strategisch bedeutsame Akquisitionen. Piab ist eine weltweit agierende Organisation mit Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in fast 70 Ländern. Der Hauptsitz befindet sich in Schweden.

Weitere Informationen

Andrea Bodenhagen, Marketing Director Europe 
Tel: +49 6033 7960-0
E-mail: andrea.bodenhagen@piab.com

Piab AB © 2018 Datenschutzhinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns