Wählen Sie Ihre Sprache

Schließen

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal aufrufen können.
Wenn Sie keine Änderung der Einstellungen vornehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der piab.com Website zu erhalten.
Lesen Sie mehr


Vakuumejektor piCOMPACT®23 mit IO-Link

Intelligente I/O-Link-Angebote zur Verbindung intelligenter Anlagen

Datum 29.06.2016

Der Vakuumejektor piCOMPACT®23 ist ab sofort mit dem generischen IO-Link für die intelligente Kommunikation erhältlich.

Täby, Schweden – Piab, das sich ab sofort der intelligenten Sensor- und Aktor-Kommunikation widmet, ist erfreut, die Option zum Einbinden der generischen Input/Output-(IO)-Technologie in die Premium-All-in-one-Vakuumejektorplattform piCOMPACT®23 des Unternehmens vorstellen zu dürfen.

IO-Link, das als optional erhältliche Zusatzfunktion angeboten wird, ist eine generische Kommunikationstechnologie, die mit jedem beliebigen Feldbustyp verwendet werden kann. Auf diese Weise können Benutzer verschiedene Systeme innerhalb einer Anlage einfach miteinander verbinden.

Als erste weltweite Norm (IEC 61131-9) für die Punkt-zu-Punkt-Kommunikation zwischen Sensoren und Aktoren basiert I/O-Link auf der bereits etablierten 3-Draht-Verbindung für Sensoren und Aktoren und macht die einfache Verdrahtung zu einem seiner Hauptvorteile. Diese Technik wurde ursprünglich in Deutschland entwickelt und gewinnt nun in der restlichen Welt und insbesondere in den USA zunehmend an Popularität.

"I/O-Link ist nicht nur Piab vorbehalten und das ist schließlich auch der Punkt beim Einsatz einer generischen standardisierten I/O-Technologie. Sie arbeitet präzise, da sie generisch und feldbusunabhängig ist, sodass sie als Gateway zu anderen Bussystemen verwendet werden kann, die in verschiedenen Teilen der Erde innerhalb bestimmter Industriesegmente eingesetzt werden", so Joseph Karbassi, Vice President der Automation Division von Piab.

Piab vorbehalten sind jedoch die speziell entwickelten und besonders benutzerfreundlichen Software-Tools des Unternehmens für I/O-Link. Geräte, die I/O-Link nutzen, müssen sogenannte I/O Device Descriptions (IODDs) haben, um die Konfiguration durch den Bediener zu ermöglichen. Damit Kunden im vollen Umfang von der neuen IO-Link-Funktion profitieren können, hat sich Piab auf die Entwicklung einer IODD für die piCOMPACT®23 konzentriert, die sowohl intuitiv als auch einfach zu verstehen und anzuwenden ist.

I/O-Link, das anfänglich nur für die Einbindung in die piCOMPACT®23 angeboten wurde, wird künftig als Option für weitere elektronisch gesteuerte Produkte von Piab angeboten. Die IODD kann zusammen mit weiteren Benutzerinformationen von der Website des Unternehmens heruntergeladen werden.

Über Piab

1951 gegründet entwirft Piab innovative Vakuumlösungen, welche die Energie-Effizienz, Produktivität und Arbeitsumgebungen von Vakuum-Nutzern auf der ganzen Welt verbessern. Als zuverlässiger Partner für viele der größten Hersteller der Welt entwickelt und fertigt Piab eine komplette Baureihe von Vakuumejektoren, Saugnäpfen, Vakuumförderern und Vakuumzubehör für eine Vielzahl automatisierter Materialfluss- und Fabrikautomations-Prozesse.  Piab nutzt die COAX® Technologie, eine völlig neue Dimension in der Vakuumtechnik, in vielen seiner Originalprodukte und Lösungen. COAX® Cartridges sind kleiner, energiesparender und zuverlässiger als konventionelle Ejektoren und können auch direkt in eine Maschine integriert werden. Dies ermöglicht die Konstruktion eines flexiblen und modularen Vakuumsystems. Piab ist eine weltweit agierende Organisation mit Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in mehr als 70 Ländern. Der Hauptsitz befindet sich in Schweden.

Weitere Informationen

Häla El Sheemy Washbrook, Vice President Marketing and Communications Manager
Tel: +46 (0) 8 630 25 74
E-mail: hala.e.washbrook@piab.com

Piab AB © 2017 Rechtlicher Hinweis

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns